Challenge Mode Tipps für Anfänger

09/05/2013 in Gilneas, News


Ihr spielt euch gerade damit alle Challenge Modes (Herausforderungen) auf Gold zu absolvieren? Dann ist dieser Artikel genau der Richtige für euch! (Dieser Post wurde ursprünglich auf unserem Blog www.l3l3.org veröffentlicht).

Die Challenge Modes startet ihr durch Umstellen der Schwierigkeit der Instanz (wie normal zu heroisch). Unterschied zu normalen Instanzen ist nicht nur, dass eure komplette Ausrüstung auf iLevel 463 runterskaliert wird, sondern auch, dass alle Gegner in der Instanz wesentlich stärker sind.

Gruppenzusammenstellung
Leider ist man bei Challenge Modes fast gezwungen gewisse Klasse mitzunehmen bzw. auf ein besonderes Lineup zu achten. Bei den leichteren Instanzen ist dies noch zu vernachlässigen, bei den Schwereren leider fast immer nötig um die Instanz auf Gold abschließen zu können.

  • Der derzeit mit Abstand beste Tank für Challenge Modes ist der Blut-Todesritter. Die Army, das Masseneinfrieren, die Selbstheilung und sein Schaden sind einfach sehr tolle Boni für einen guten Run.
  • Von den 3 Slots für Damagedealer ist zu empfehlen, maximal einen Nahkämpfer mitzunehmen. Für manche Instanzen ist leider sogar das schon zuviel und 3 Fernkämpfer sind zu empfehlen.
  • Als Heiler ist für’s einfache Durchkommen auf Gold relativ egal. Eher weniger empfehlen würde ich jedoch den Schamanenheiler.

Die derzeit für die Welt- und Realmrekorde empfohle Zusammenstellung ist ein Heildruide, ein Bluttodesriter, ein Elementar Schamane und ein Jäger. Der letzte Slot ist danach relativ egal – Bevorzugt natürlich wieder Fernkämpfer wie beispielsweise Magier oder Hexenmeister. Meiner Erfahrung nach relativ schwach sind derzeit leider Schattenpriester. Einerseits bringen sie wenig Utility und keine Nicht-Ersetzbaren Buffs in die Gruppe und andererseits ist der Schadensoutput im Vergleich zu anderen Klasse wie Hexenmeister oder Magier einfach deutlich niedriger.

Im Endeffekt ist mit fast jeder Gruppe irgendwie ein Challenge Mode zu schaffen – Man erleichtert sich jedoch das Leben immens, wenn man versucht die derzeit besser dafür geeigneten Klassen einzupacken.

Tränke & Essen
Für fast alle Herausforderungen benötigt ihr Unsichtbarkeitstränke. In fast allen Fällen genugen dabei die kleinen – Die Lesser Invisibility Potions / Geringer Unsichtsbarkeitstrank.Für eine Instanz (Mogu’shan) braucht ihr jedoch die Größen, d.h. Invisibility Potions / Unsichtbarkeitstrank. Die fertigen Pots sind meist relativ teuer im Auktionshaus. Sinnvoller ist es daher, die Materialen immer wieder aus dem Auktions herauszukaufen und von einem Trankalchi herstellen zu lassen. Folgende Zutaten werden benötigt:

Geisterpilze sind eher selten im AH zu finden. Ein perfekter Farmspot dafür ist die Fungusfels im Kraterrater von Un’Goro (Die Höhle mit den vielen Affen, Koordinaten 66,15).

Neben diesen absolut essentiellen Unsichtbarkeitstränke sind auch +275/+300 Bufffoods sowie Damage-Tränke zu empfehlen.

Für Heiler ein MUSS ist der Erneuerbare Bern. Nur so ist es möglich schnell und zuverlässig Mana zu regenerieren. Das Item kann man bei den Klaxxi kaufen. Nutzen sollte man es immer am besten einfach sobald man aus dem Kampf kommt (und Mana benötigt) und dies dem Tank per TS ansagen .

Vorbereitung
Es ist zwar von Vorteil, wenn sich jedes Gruppenmitglied bereits in Video angesehen hat, aber natürlich nicht unbedingt nötig. Jedoch ist es für den Tank der Gruppe ein absolutes MUSS sich ein (oder sogar) mehrere Videos vorab anzusehen. Ein sehr guter Einstiegspunkt auf Deutsch sind die mmozone.de Videos. Für die schwereren Instanzen ist zusätzlich zu empfehlen in YouTube einfach nach „World Record <Instanzname>“ zu suchen. Dort findet man oft sehr wertvolle und noch nicht so weit verbreitete Spezialtipps.

Equip
Eure Ausrüstung wird wie bereits erwähnt auf Itemlevel 463 runterskaliert. Ebenfalls verliert ihr alle Setboni sowie alle Edelsteine aus dem legendären Quest sind nicht aktiv. Wenn ihr jedoch in eurem Standard-Equip euer Trefferchance-Cap erreicht habt, wird dies auch übernommen. Das einzige, dass ihr effektiv an eurer Ausrüstung verbessern könnt, sind Gegenstände auszurüsten, die möglichst viele Gem-Slots haben. Denn: Gems bleiben auch nach der Runterskalierung erhalten!

Reihenfolge der Challenge Modes
Natürlich sind nicht alle Herausforderungen gleich schwer. Beginnt lieber mit einem der einfachsten um das Team einspielen zu lassen und begebt euch als 4. oder 5. auf die Schwersten. Diese für den Schluss aufzuheben ist nicht so toll, denn falls sich eure Gruppe auflöst, steht ihr fast vor einem unlösbaren Problem. ;-)

  • Sehr Einfach: Tempel der Jadeschlange
  • Einfach: Tor der untergehenden Sonne, Belagerung des Niuzaotempels, Shado-Pan-Kloster
  • Hat seine Tücken: Scharlachrote Hallen, Scholomance
  • Schwer: Mogu’shanpalast, Brauerei Sturmbräu, Scharlachrotes Kloster

… und sonst noch?
Klar ist es nett die absoluten Top-Spieler dabei zu haben, jedoch ist es möglich mit ein paar Tricks und guter Vorbereitung auch mit einer handvoll durchschnittlicher Spieler die meisten, wenn nicht so gar alle Challenge Modes zu schaffen.

Oberste Priorität ist immer die Kommunikation. Ohne ordentliche Ansagen und Verständigung wird es nicht für Gold reichen. Auch sollte jeder Spieler sein Spellbook durchgehen und sich ansehen welche Spells er hat. Wo kann man diese Einsetzen? Auf welche Tasten sollte man sich gewisse Spells legen? Auch zu Überlegen gilt die Wahl der Talente und Glyphen. Gerade bei manchen Klassen unterscheidet sich diese sehr von der Standardauswahl.

Viel Erfolg!

 

1 Antwort zu Challenge Mode Tipps für Anfänger

  1. Was das runterskallieren angeht
    alles wird runterskaliert, nur HIT / Trefferwertung nicht (ärgerlich für Klassen die auf hit durch wille basieren)
    kleines beispiel mit den sekundären stats:
    Item A hat 1000 Crit und 1000 Haste oben, wird auf 600 crit und 600 haste runterskalliert.(-400,-400)
    Item B hat 1000 Hit und 1000 Crit oben, wird auf 1000 hit und 200 Crit runterskalliert. (-0, -800)
    bei umgeschmiedeten stats verhält es sich gleich.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.