Zukunft von WoW (Update)

05/08/2013 in News

Vor kurzem verkündete Blizzard die Abonnentenzahlen der WoW-Kunden für das Quartal 2/2013. Werfen wir einen näheren Blick auf die Entwicklung der Daten:WoW Subscriber Statistik

Ganz klar erkennbar

Die Zahl der Abonnements nimmt seit Cataclysm stetig ab. Konnten die vorherigen Addons noch die Spieler bis Ende der Expansion begeistern oder sogar weitere Abonnenten gewinnen, war da bei Cataclysm nicht der Fall. Analog – oder sogar noch schwerer – trifft es Pandaria: Blizzard setzte vermehrt auf die Casual Player um eigentlich mehr Abonnenten dauerhaft anzulocken, erreichte aber laut den Zahlen genau das Gegenteil. Seit Beginn Pandaria sanken die Abo-.Zahlen um 35%. In der Geschichte von WoW war der Rückgang so stark! (Vergessen darf man natürlich nicht: Wären die Zahlen noch stärken gesunken, hätte Blizzard das Spiel nicht auf Casuals abgestimmt?)

Interessant wirds natürlich wenn man sich die Verkaufszahlen von Tablets und PCs vergleicht. In den USA (Technologievorreiter was verkaufte neue Geräteklassen betrifft) überholten die Tabletverkaufszahlen erstmals 2012 die PC-Verkaufszahlen.

Die Grafik sieht zwar ganz tragisch aus, aber: Hätte man beim Launch 2005 gesagt, ihr werdet „NUR“ 6.5 Millionen Abos regelmäßig verkauft, hätte a) niemand demjenigen geglaubt und b) Blizzard Luftsprünge gemacht. Dasselbe gilt wenn man heute ein neues MMORPG launchen würde und dieses hätte „NUR“ 6.5 Millionen zahlenden Abonnenten. Es wären ein riesiger Erfolg!

 

 

 

Die Zukunft

Fügt man den Abo-Zahlen eine historische Trendlinie hinzu, sieht die Entwicklung der Zukunft natürlich nicht rosig aus. Laut dem Trend wird WoW wohl Ende 2015 (Also wir hätten noch ca. 2 Jahre.) sterben. Activision Blizzard wird auch bestimmt ihr Zugpferd nicht einfach dahinvegetieren lassen. Es wird wohl eine weitere Expansion geben, evtl. eine Ausweitung in weitere Länder, Patches, Ausweitung des virtuellen Realm Konzept oder gar ein Free-2-Play-Konzept. Daher ist das Modell auch nicht ganz ernst zu nehmen ;-)

Interessant wären natürlich die Zahlen aufgeschlüsselt auf Regionen, d.h. wie viele Kunden Blizzard Activision jeweils in den Regionen Europa, USA, China, Taiwan, Korea, Russland etc. hat.Immerhin könnten die Zahlen ja auch bedeuten, dass es in Europa oder Deutschland massivste Einbußen gibt obwohl die Spielerzahlen gestiegen sind (z.b. durch viel mehr neue Spieler in China). Insbesondere die unterschiedliche Spielmechanik in Korea/Taiwan und die späteren Releases in China sowie die Motivation der Spieler in Europa und den USA könnte man dahingehend besser interpretieren. Das Unternehmen ist aber natürlich so schlau und lässt sich hierbei nicht in die Karten blicken. :)

…und Gilneas?

Die Abschätzung eines einzelnen Servers ist sehr schwierig (Man hat ja nicht mal Abo-Daten für einzelne Länder). Die Bevölkerungsdaten von Seiten wie wow-cesnus, wowprogress oder realmpop sind ungenau, unvollständig und nicht historisch. Die einzigen zuverlässigen Daten bietet wowprogress mit den Stati der Raidgilden pro Tier.

Auch diese Zahlen sind eindeutig rückläufig. Es kann jedoch nur ausschließlich von einer Abwanderung vom Server gesprochen werden – sondern insbesondere auch eine Verschiebung der Raidinteressen der Spieler. Seit der Einführung des LFR-Systems setzen viele Spieler nicht mehr auf einen 10er oder 25er normal/hc Raid sondern begnügen sich mit einem Random-LFR-Raid.

Auch kann man die Entwicklung unserer Gilde und anderer Gilden am Server schön beobachten. Die nachstehende Grafik stellt alle Gilden dar, die zwischen T11 und T15 zumindest einmal in der Top15-Platzierung des Servers waren. Es ist schön zu erkennen das einstmalige „Topraidgilden“ oftmals dem Verfall gewiht sind (Beispiel Helidos)).

…und OBA?

Im Endeffekt hängt die Überlebensdauer von World of Warcraft von uns Spielern ab. Solange wir motiviert, wird das Spiel auch weiter leben. Den ersten Schritt in die richtige Richtung hat Blizzard mit der teilweisen Zusammenlegung von Realms mit dem VR-Konzept (Virtuelle Realms) gemacht. Wir planen zumindest bis zum nächsten WoW-Addon keinen Transfer auf einen anderen Server. Soweit möglich werden wir unserem Server Gilneas treu bleiben.

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst Dich einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.